Stellungnahme zu den Geschehnissen in Hanau

Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Hanau (ACK) zeigt sich geschockt von den Morden, die gestern in Hanau stattgefunden haben. Diese Anschläge auf das Leben wurden von einem Menschen verübt, der keinen Respekt vor dem Leben anderer hatte. Gewalt ist kein Mittel, gesellschaftliche Probleme zu lösen.

Die ACK drückt ihr tiefes Mitgefühl und ihre Unterstützung den Angehörigen der Opfer aus. Darin eingeschlossen ist auch die Familie des Täters. In Gedanken und Gebet verbunden fühlen wir uns mit einer ganzen Stadt, die fassungslos dieser Tat gegenüber steht. Unsere Welt steht Kopf.

Wenn Worte fehlen, kann es Trost und Hoffnung schenken, sich an Gottes Wort des Friedens zu halten. Deshalb lädt die ACK am morgigen Freitagabend zu einem gemeinsamen Gedenkgottesdienst in die Freie evangelische Gemeinde ein. Der Gottesdienst beginnt um 18:00 Uhr und findet statt in der Weimarer Straße 35.

Auch am kommenden Sonntag wird das Gedenken und die Bitte um Frieden im gesellschaftlichen Miteinander in den verschiedenen Gottesdiensten aufgenommen werden.

Für den Vorstand der ACK Hanau Pfarrer Torben W. Telder

Die ACK Hanau

Die christlichen Kirchen, Gemeinden und kirchlichen Gemeinschaften in Hanau haben sich am 6. November 2012 zum „Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen“ (ACK) zusammengeschlossen. Die ACK Hanau ist Teil der ACK Deutschland. Die Mitgliedschaft ist offen für alle Gemeinden, die „den Herrn Jesus Christus gemäß der Heiligen Schrift als Gott und Heiland bekennen“.

Mit der Gründung in Hanau sollten die bereits bestehenden vielfältigen ökumenischen und übergemeindlichen Aktivitäten verstärkt, gefördert und auf eine klare Grundlage gestellt werden. Die Gründungsmitglieder sehen darüber hinaus Potenzial für neue Themen und Anlässe der Zusammenarbeit. Sie verpflichten sich, „zu missionarischer Verantwortung und gemeinsamen Zeugnis in Wort und Tat, … und treten für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung sowie eine gerechte Gemeinschaft von Frauen und Männern in der Kirche ein „.

Vertreter der Gründungsgemeinden der ACK-Hanau bei ihrer konstituierenden Sitzung

Neben dem besseren Verständnis anderer Konfessionen soll die Arbeitsgemeinschaft der Planung gemeinsamer Veranstaltungen, dem gemeinsamen Handeln und der Vertretung gemeinsamer Anliegen in der Öffentlichkeit dienen.

Die Mitgliederversammlung tritt mindestens einmal im Jahr zusammen und ist öffentlich. Für die Organisation der Mitgliederversammlung und die Ausführung der gefassten Beschlüsse ist der Vorstand verantwortlich.

Zu den Gründungsmitgliedern gehören Gemeinden der evangelischen Landeskirchen aus Kurhessen-Waldeck sowie Hessen und Nassau, römisch-katholische Gemeinden aus den Bistümern Fulda und Mainz, die Wallonisch-Niederländisch Kirche, die Baptisten-Gemeinde Hanau, die Evangelische Stadtmission Hanau, die Freie evangelische Gemeinde Hanau und die Kirche des Nazareners, Hanau.

Alle Mitgliedskirchen und Gastmitglieder der ACK Hanau finden Sie hier.