ACK Hanau nimmt Armenier auf und spricht mit Neuapostolischen Christen

Mitgliederversammlung der ACK Hanau.

Mitgliederversammlung der ACK Hanau. Erste Reihe: links: Pfarrer Torben Telder (Vorsitzender), 2. v.l. Diakon Kevork Babasiz, rechts: Hirte Dieter Emmerich (Vorsteher der Neuapostolischen Gemeinde)

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Hanau (ACK) nahm bei ihrer letzten Mitgliederversammlung am 10. Juli 2014 die Armenisch-Apostolische Gemeinde Hessen auf. Damit ist nun auch eine Kirche der altorientalisch-orthodoxen Konfessionsfamilie in der ACK Hanau vertreten. Im Rahmen der Aufnahme stellte Diakon Kevork Babasiz die armenische Kirche vor: Die Armenische Kirche beruft sich auf ihre Gründung durch die Apostel Bartholomäus und Judas Thaddäus und ist die älteste Staatskirche der Welt. Schon im Jahre 301 wurde das Christentum in Armenien zur Staatreligion erhoben.  Seit 1976 besteht in Hanau eine armenische Gemeinde, die ihre Gottesdienste in der Kirche der Wallonisch-Niederländischen Gemeinde feiert. Weiterlesen

Ökumene der Gaben

Ökumenischer Festgottesdienst anlässlich der Gründung der ACK Hanau

10. März 2013

Symbole für Gaben der Gemeinden.

Symbole für die unterschiedlichen Gaben, welche die verschiedenen Gemeinden in die Ökumene einbringen können und wollen.

Anlässlich der Gründung der „Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Hanau“ (ACK) feierten am Sonntag, den 10. März 2013, Christen aus dreizehn verschiedenen christlichen Gemeinden einen ökumenischen Festgottesdienst. Dabei standen im Mittelpunkt des Gottesdienstes die unterschiedlichen Gaben, welche die verschiedenen Gemeinden in die Ökumene einbringen können und wollen. Weiterlesen