Archiv des Autors: Daniel Storek

Die ACK Hanau

Die christlichen Kirchen, Gemeinden und kirchlichen Gemeinschaften in Hanau haben sich am 6. November 2012 zum „Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen“ (ACK) zusammengeschlossen. Die ACK Hanau ist Teil der ACK Deutschland. Die Mitgliedschaft ist offen für alle Gemeinden, die „den Herrn Jesus Christus gemäß der Heiligen Schrift als Gott und Heiland bekennen“.

Mit der Gründung in Hanau sollten die bereits bestehenden vielfältigen ökumenischen und übergemeindlichen Aktivitäten verstärkt, gefördert und auf eine klare Grundlage gestellt werden. Die Gründungsmitglieder sehen darüber hinaus Potenzial für neue Themen und Anlässe der Zusammenarbeit. Sie verpflichten sich, „zu missionarischer Verantwortung und gemeinsamen Zeugnis in Wort und Tat, … und treten für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung sowie eine gerechte Gemeinschaft von Frauen und Männern in der Kirche ein „.

Vertreter der Gründungsgemeinden der ACK-Hanau bei ihrer konstituierenden Sitzung

Neben dem besseren Verständnis anderer Konfessionen soll die Arbeitsgemeinschaft der Planung gemeinsamer Veranstaltungen, dem gemeinsamen Handeln und der Vertretung gemeinsamer Anliegen in der Öffentlichkeit dienen.

Die Mitgliederversammlung tritt mindestens einmal im Jahr zusammen und ist öffentlich. Für die Organisation der Mitgliederversammlung und die Ausführung der gefassten Beschlüsse ist der Vorstand verantwortlich.

Zu den Gründungsmitgliedern gehören Gemeinden der evangelischen Landeskirchen aus Kurhessen-Waldeck sowie Hessen und Nassau, römisch-katholische Gemeinden aus den Bistümern Fulda und Mainz, die Wallonisch-Niederländisch Kirche, die Baptisten-Gemeinde Hanau, die Evangelische Stadtmission Hanau, die Freie evangelische Gemeinde Hanau und die Kirche des Nazareners, Hanau.

Alle Mitgliedskirchen und Gastmitglieder der ACK Hanau finden Sie hier.